Den Anker werfen

Den Anker legen

Berücksichtigen Sie beim Wählen des Orts zum Werfen des Ankers die Gezeiten, Strömung, Windrichtung usw. Wählen Sie einen Ort mit genügendem Freiraum, wo Sie nicht mit anderen Booten zusammenstoßen können. Legen Sie Ihr Boot nicht in engem Fahrwasser still, wo man andere Boote behindern kann; binden Sie Ihr Boot nie an einer Boje oder an einem Warnzeichen an.

 

Achten Sie darauf, dass Sie sich, sowie Sie einen Ort gewählt haben, diesem ganz langsam  gegen den Wind oder gegen die Strömung nähern. Weil diese beide nicht notwendigerweise gleich sind, sollten Sie den Faktor mit dem größten Einfluss wählen. Lassen Sie, nachdem das Boot langsam an den gewählten Ort getrieben ist, den Anker behutsam ins Wasser fallen. Werfen Sie ihn keinesfalls ins Wasser! Lassen Sie das Boot, wenn der Anker den Boden erreicht hat, dieses mit Rückenwind oder der Strömung bis zum Festziehen des Taus treiben.

 

Das Ankertau muss dreimal so lange sein wie die Wassertiefe. Achten Sie beim Fallen lassen darauf, dass sich Ihre Gliedmaßen nicht mit dem Tau verheddern. Binden Sie das Tau an einer Klampe fest, wenn sich der Anker bis zum Boden gesenkt hat.

 

Achten Sie darauf dass es zwischen dem Anker und dem Ankertau eine Kette gibt, um den Griff des Ankers zu erhöhen und um zu verhindern dass das Ankertau auf dem Wasser treibt, so dass der Anker aus dem Boden gezogen werden könnte.

 

Bewegen Sie das Boot langsam in Richtung des Ankers, wenn Sie den Anker einholen und holen Sie gleichzeitig das Tau ein, sobald der Anker frei im Wasser hängt.

 

Wenn der Anker ganz stecken bleibt, binden Sie dann das Ankertau an einer Klampe und umkreisen Sie den Anker, während Sie das Tau angezogen festhalten. Holen Sie den Anker auf, sobald er lose ist. Achten Sie darauf, dass der Propeller das Ankertau nicht berührt.

Weltweit

Vietnam

Thailand

Taiwan

Südafrika

Niederlande

Malaysia

Hauptseite

Copyright © Cadcam Marine Pty. Ltd. All Rights Reserved