Aluminiumlegierung und Glasfaser

Im Augenblick sind Aluminiumlegierung und Glasfaser am meisten verwendet zur Herstellung von Booten. Sie haben die folgende Eigenschaften:

 

1. Kosten: mit vergleichbarer Größe und Strukturstärke hat ein Aluminiumboot nur die Hälfte des Gewichts eines Glasfaserbootes. Deshalb verbraucht ein Aluminiumboot viel weniger Kraftstoff

 

2. Handhabung und Stabilität: durch seine Leichtigkeit funktioniert ein Aluminiumboot sehr gut im Bezug auf Manövrierfähigkeit und Handhabung.

 

3. Seetüchtigkeit und Aussehen: außer den aus Aluminiumlegierung hergestellten Morningboats werden Aluminiumboote im allgemeinen mittels schweißen oder nieten hergestellt. Deshalb können sie mit der Geschmeidigkeit und Aussehen eines Glasfaserbootes konkurrieren. Die ausserordentliche Geschmeidigkeit und das schöne Aussehen eines Glasfaserbootes geht daraus hervor, dass die Glasfaser jede beliebige Gestalt anzunehmen kann. Durch die große Plastizität der Glasfaser ist ein Glasfaserboot viel seetüchtiger als ein traditionelles Aluminiumboot. Aber wegen einer neuen Fertigungstechnik kann die neue Generation von Aluminiumbooten so schön und seetüchtig wie Glasfaserboote hergestellt werden.

 

4. Mobilität: Weil die Zahl der Anlegeplätze beschränkt ist, und die Unterhaltskosten hoch sind und man höhere Anforderungen an Schnellboote stellt, werden Schnellboote in zunehmenden Masse auf dem Land gelagert und mit einem Anhänger zum Anlegeplatz transportiert. Weil Aluminiumboote viel leichter sind, sind sie einfacher zu Wasser zu lassen und aus dem Wasser zu holen und auch einfacher mit einem Auto zu ziehen.

 

5. Unterhaltskosten: Die Aluminiumlegierung bildet beim Kontakt mit der Luft eine korrosionsfeste Schicht. Deshalb hat die Aluminiumlegierung ein bestimmtes selbst reparierendes Vermögen. Normale Beschädigungen oder Kratzer brauchen keine besondere Wartung oder Pflege. Der Anstrich auf dem Aluminiumrumpf ist nicht zum Schutz des Aluminiums, sondern nur dekorativ. Ein Glasfaserboot braucht mehr Wartung und Pflege.

 

6. Lebensdauer: Aluminiumboote haben eine noch längere Lebensdauer als Glasfaserboote. Weil die Lebensdauer eines Glasfaserbootes kürzer ist und Beschädigungen innerhalb des Boots schwierig zu erkennen sind, gibt es in fortschrittlichen Ländern, wozu auch Taiwan gehört, eine Altersgrenze für die Einfuhr von Glasfaserbooten, jedoch nicht für Aluminiumboote.

 

7. Umweltschutz: Eine Aluminiumlegierung kann wiederverwertet werden und kann pro Kilogramm verkauft werden, was günstig ist für Mensch und Natur. Weil Glasfaser nicht wiederverwertet werden kann, muss der Eigentümer das Boot abwracken lassen, wenn es nicht mehr verwendet werden kann. Zur Zeit kann es mit anderem Abfall deponiert werden, oder es wird zu Pulver zermahlen und dem Asphalt zum Bau von Autobahnen untergemischt.

 

8. Preis eines gebrauchten Boots: da der Unterhalt einfach ist, die Lebensdauer lang und Beschädigungen sehr gut erkennbar sind, ist die Wertminderung eines Aluminiumbootes gering. Der Preis eines gebrauchten Bootes ist höher als der eines Glasfaserbootes.

 

Im Prinzip kann man Aluminiumlegierungen in 7 Typen unterscheiden. Die seewasserbeständigen Serien 5000 und 6000 sind international zum Bau für Marineschiffe anerkannt. Die anderen Typen, zum Beispiel die Serien 2000 und 3000, welche für Fenster verwendet werden, sind durch ihren Mangel an Wetterbeständigkeit und Salztoleranz für den Bau von Seewasserschiffen verboten.

 

Weltweit

Vietnam

Thailand

Taiwan

Südafrika

Niederlande

Malaysia

Hauptseite

Copyright © Cadcam Marine Pty. Ltd. All Rights Reserved